Grosse Schanze zwei Tage lang in Kinderhand

20. Juni 2016

Medienmitteilung der Direktion für Bildung, Soziales und Sport und dem Dachverband für offene Arbeit mit Kindern in der Stadt Bern (DOK)

Am Samstag, 25. Juni, und Sonntag, 26. Juni 2016, sind alle Kinder eingeladen, die Grosse Schanze in eine Spielwiese zu verwandeln: Der Dachverband für offene Arbeit mit Kindern (DOK) veranstaltet zusammen mit der Ferien- und Freizeitaktion Fäger das «Grosse Spielfest» 2016.

Das «Grosse Spielfest» verwandelt die Grosse Schanze in ein Paradies für Kinder und andere Spielbegeisterte. Neben beliebten Klassikern wie dem «Gumpischloss», der
«Röllelirutsche» oder allerlei witzigen Fahrzeugen haben sich die Mitarbeitenden des DOK viel Neues ausgedacht: So sind Wasserschlachten angesagt, der Wimmelbuch-
Walter kann live gesucht werden, es gibt Spiele im XXL-Format, einen grossen Bauspielplatz, und Kinder, die Rollenspiele lieben, besuchen «Verwandle dich!». Für hungrige Spielerinnen und Spieler gibt es eine Picknick-Zone, Verpflegungsstände, Schlangenbrot
und natürlich auch Glace.

Mehr Freiraum für Kinder in der Stadt

Der DOK und die Direktion für Bildung, Soziales und Sport der Stadt Bern setzen sich für Freiräume für Kinder in der Stadt Bern ein. Denn Kinder brauchen Freiräume, damit sie sich entfalten und entwickeln können.
Besonders in der vorderen Länggasse mangelt es an öffentlichen Spielräumen. Dies hat unter anderem auch die vom Gemeinderat verabschiedete Spielplatzplanung attestiert. Für die Durchführung des «Grossen Spielfests» wurde daher bewusst die Grosse Schanze gewählt. Bei der Abwägung verschiedener Nutzungsansprüche an den öffentlichen Raum soll gemäss dem DOK vermehrt an die Kinder gedacht werden.