Kantonales Entlastungpaket – Stoppt den Abbau!

11. September, 16.45h, Münsterplatz

Wenn der Kanton spart, dann spüren dies auch die Berner Kinder! Zwei Beispiele:

  • Da Kinder und Jugendliche die grösste Gruppe der Sozialhilfebezüger_innen im Kanton Bern sind, treffen sie Kürzungen der Sozialhilfe ungleich stärker. Arme Familien werden noch ärmer.
  • Der Kanton will der offenen Arbeit mit Kindern und der Jugendarbeit die Ausbildungspraktikant_innen streichen. Diese Studierenden leisten heute in den Kinder- und Jugendtreffs wertvolle Arbeit, gleichzeitig erhalten sie eine praxisnahe Ausbildung, was wiederum den Kindern und Jugendlichen zu Gute kommt.

Diese Massnahmen sind ein Teil des kurzsichtigen und unsozialen kantonalen Entlastungspakets. Wir wehren uns dagegen, wenn auf dem Buckel der Kinder gespart wird, um im Gegenzug die Gewinnsteuer für Grosskonzerne zu senken.

Gemeinsam und solidarisch mit anderen Institutionen setzen wir ein Zeichen gegen den Leistungsabbau!
Protestaktion am 11. September, 16.45 Uhr, Münsterplatz Bern